D.A.CH.-Treffen Tag 5 (29.7.2020)

Heute verlässt uns Anneliese, wir sind also nunmehr zu viert (Chris, Elsbeth, Renate und ich).
Über das Möllltal fahren wir Richtung Hermagor und auf das Nassfeld. Die Straße über den Passo Pramollo führt immer noch durch zwei Tunnel, in denen sich Kehren befinden (;))

In Italien genießen wir italienische Spezialitäten auf einer heißen Terrasse (die wesentlich intelligenteren Italiener*innen ziehen den klimatisierten Speisesaal vor).
So gestärkt werden uns auch erst nach längerer Zeit die Kurven-Berg-Straßen und -Güterwege, über die uns das Navi, dass „Kurspflege strecken“ eingestellt hat, führt, fast zu viel.

Der Plöckenpass bietet dann wieder eine kleine Erholung.
Zurück in Gmünd kühlen wir uns von innen her mit einem köstlichen Eis und brechen von dort angesichts des nahenden Gewitters keine Sekunde zu früh auf.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.