signal-2022-06-15-173312_001

WRD – WIMA Ride Day

Der erste Samstag im Mai ist der IFRD (International Female Ride Day) , der dritte Samstag im Mai ist der WIMA Ride Day (WRD).
Diese Qual der Wahl haben wir jedes Jahr, im Normalfall wird es dann doch der WIMA Ride Day, manchmal auch beide, selten auch nur der IFRD.
Diesmal hatten wir überschneidend die Saison Eröffnungs-Tour nach Slowenien (als Ersatz für San Marino) – aber das wird noch eine eigene Geschichte.
Deshalb fand sich zum WRD Termin nur eine ganz kleine Gruppe ein.
Iulia, Laura und Versya waren am Treffpunkt in Korneuburg (extra zu einer späteren Zeit, den Jetlag und Motorrad verträgt sich nicht so gut) und von dort ging es über kleine Straßen in Richtung Lednice in Tschechien.

Die Distanz, am beinahe direkten Weg, nach Lednice beträgt gerade mal 80km und deshalb hatten wir es auch nicht eilig.

Route WRD

Nach Mistelbach gab es aber einen Umfaller an einer Kreuzung (Merke: In hängenden Kurven stehen bleiben funktioniert nur bei ausreichend langen Beinen!  😉 ) und gleich darauf begann die betroffene BMW übel zu rauchen und zu stinken.
Der Verdacht war, dass hier Öl verbrannt wird, nur der Ursprung war uns nicht ganz ersichtlich. Deshalb drehten wir sicherheitshalber wieder um, um das Gerät beim Öamtc in Mistelbach checken zu lassen.


Schon am Retourweg hörte die BMW auf zu rauchen und der nette ÖAMTC Mitarbeitende war auch der Meinung, dass damit die Sache erledigt sei. Also drehten wir erneut um und setzten unsere Fahrt nach Valdice und danach Lednice wieder fort.

Beide Schlösser gehörten der Fürstenfamilie Liechtenstein bevor sie, rechtzeitig vor dem Ende des 2. Weltkriegs, Ihre Schätze zusammenpackten und ihre bis dahin eher wenig verwendete Stammburg in Vaduz zu neuen Leben erweckten. Mit nur 160km² Gesamtfläche des Landes – davon mehr als 3/4 reines Gebirge – der ideale Fluchtort.
Es war genial und naheliegend das ganze Land mittels Steuerprivilegien und Steuervermeidungskonten in die Top 2 (nach BIP) Europas zu katapultieren und damit den Fluchtgedanken am Leben zu halten.
Eine Frage stellt sich der EU Steuerzahlende jedoch: Gibt es in Liechtenstein vielleicht sogar einen Steuerflucht bzw. Oligarchenkonto Feiertag? Die diesbezügliche Dankbarkeit der Liechtensteinerinnen müsste eigentlich recht groß sein.

Aber ich schweife ab, und auch wenn das Thema auch genauso interessant wäre, wir sind aktuell am Motorrad unterwegs und befahren gerade die lange Gerade zwischen dem Winter- und Sommersitz.  Sie verläuft durch kleine Wald- und Seeflächen und wird auch von Radfahrerinnen gerne benutzt. In Lednice herrscht der übliche Touristentrubel, aber mit Motorrad haben wir dort noch jedes Mal ein Plätzchen gefunden.
Der Schlosspark lädt zum flanieren und für Fotoshootings  ein und das Schlösschen ist wunderhübsch anzusehen.  Wir suchen uns ein schattiges Plätzchen an einem Nebenarm des großen Sees und packen unser Picknick aus. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei und die Atmosphäre lädt zu einem längeren Verweilen ein. 2

Nach einer Weile müssen wir die, durch unseren ÖAMTC Aufenthalt, verlorene Zeit aufholen und müssen doch weiter.

Wir fahren nun ohne Navi da der Akku leer und das Ladedock ohne Spannung ist (zu Hause finde ich dann den Stecker der abgegangen ist), aber nach Hause finden wir immer.
Zuerst geht es mit kurvigen Straßen über den Devin nach Mikulov, das ebenfalls einen wunderbaren Altstadtteil inkl. Schloss hat, weiter nach Brezi, Dobre Pole und dann über die Grenze zurück nach Ö.

Es ist nun schon etwas später aber dank der Jahreszeit noch immer warm und hell, trotzdem kürzen wir ein wenig der Strecke ab und sind so rechtzeitig vor Dunkelheit und Kälte zu Hause.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.