D.A.CH. Treffen – Tag 2

Heute hatte Chris die Pustertaler Höhenstraße auf dem Programm.

 Nach ca. 70km Anfahrt ging`s nach Lienz bei Leisach ordendlich bergauf, und hoch überm Tal mit grandioser Ausscht kurvten wir flott bis kurz vor Sillian, wo wir dann ins Lesachtal einbogen, die nächste wunderschöne Etappe. Nach einer Mittagsrast im Wallfahrtsort Maria Luggau, wo es Kaspressknödel für alle gab ( die sollte es noch des Öfteren geben, man muss ja die Gelegenheit nutzen, es gibt sie ja nicht überall in ÖsterreichJ )

machte Elsbeth den Vorschlag, noch das Maltatal mit dem hochgelegenen Stausee zu befahren. Da wir noch genug Zeit hatten, ging es flott Richtung Kölnbreinsperre, wo sich die schwindelfreien unter uns nach einem kurzen Fußmarsch auf die überhängende Aussichtsplattform trauten.

Nach dem Gruppenfoto machten wir uns wieder auf den Heimweg und erreichten nach 350 km „Fischratten“ gerade noch rechtzeitig, bevor die grosse schwarze Wolke ihre Schleusen öffnete. Auch heute beendeten Pizza und Rotwein einen gelungenen Bikertag J

3 Kommentare

  1. Rückblickend und hinsichtlich der Corona- Einschränkungen im Frühsommer und jetzt, Mitte September wieder, eine grandiose Sache , dass dieses D(eutschland)A(ustria) CH(Schweiz) Treffen zur richtigen Zeit so kurzfristig zustande kommen konnte. B und ich haben uns im Zuge eines gemeinsamen Kurzurlaubes drei Tage lang in das Treffen eingeklinkt, und hatten echt viel Spaß beim gemeinsamen Fahren und Abend z’ammsitzen in einer Gruppe “alter” Freundinnen! Was uns wieder bewusst macht: Do ist now! Du weißt nie, obs ein paar Wochen später noch möglich sein wird!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.